B i l d e r g a l e r i e
- Hauptübung am
28.09.2012 -
 
zur Startseite
Bildergalerie >> Hauptübung 28.09.2012
     
 

Angenommen wurde, dass im Gebäude der Firma Sikla in Hausen o.V. bei Montagearbeiten an der Photovoltaikanlage ein Kurzschluss im Wechselrichter erzeugt wurde. Durch den entstehenden Brand des Wechselrichters und dem nahegelegenen Verpackungsmaterial wurden 3 Personen im hinteren Teil der Halle eingeschlossen. Durch den Lichtbogen bei den Photovoltaikmodulen wurden ebenfalls 2 Arbeiter auf dem Dach verletzt.
Ein Staplerfahrer der durch den Rauch der aus der geöffneten Türe drang abgelenkt wurde, übersah hierbei einen mit 3 Personen besetzen PKW der auf dem Hölderlinweg fuhr.
Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle erkannte der Einsatzleiter der Feuerwehr Hausen, dass sich im Bereich des Lagerplatzes der Fa. Sikla ein Verkehrsunfall mit 1 PKW und einem Stapler ereignet hatte. Durch diese 2. Schadenslage wurden dann die Feuerwehren aus Gunningen und Seitingen-Oberflacht sowie die DRK-Ortsgruppen beider Gemeinden nachalarmiert.
Die Feuerwehr Gunningen übernahm zum einen die Rettung der 2 Verletzten auf dem 7m hohen Dach der Produktionshalle über die Leiter und Korbtrage.
Außerdem musste eine Wasserversorgung aus einem mehrere hundert Meter entfernten Tiefbrunnen hergestellt werden. Danach wurde mit 2 Atemschutztrupps eine Brandbekämpfung im vorderen Hallenbereich durchgeführt und eine Riegelstellung außerhalb des Gebäudes.
Die Feuerwehren aus Hausen o.V. und Seitingen-Obeflacht übernahmen die Menschenrettung über die Rückseite des Gebäudes und den Verkehrsunfall.
Die DRK-Ortsgruppen richteten eine Verletzten-Sammelstelle mit Zelten ein und kümmerten sich um die geretteten Personen.Insgesamt waren 60 Feuerwehrleute, 20 DRK-Helfer und 10 Mimen an dieser Großübung beteiligt.

 
 
 
  • home
• Links
• Kontakt