M a g a z i n
 
zur Startseite
Technik >> Magazin
Das Feuerwehrgerätemagazin wurde gemeinsam mit dem Kindergarten im Jahre 1992 erbaut und konnte ein Jahr später in Betrieb genommen werden.
Die Feuerwehrmänner haben sich dabei einen Unterrichts- und Aufenthaltsraum in Eigenleistung geschaffen. Auch am Magazin selbst beliefen sich die Eigenleistungen im Einweihungsjahr 1993 auf über 875 Stunden sowie im folgenden Jahr nochmals auf 532 Stunden.
Der Umkleideraum ist direkt neben der Fahrzeughalle, so dass sich die Einsatzkräfte zügig ihre Einsatzkleidung anziehen und mit den Fahrzeugen ausrücken können.

In den einzelnen Kabinen verwahren die Feuerwehrkameraden ihre persönliche Schutzausrüstung und die PA-Träger ihre Atemschutzmasken.

Der Mannschaftsraum wurde in Eigenleistung von den Feuerwehrkameraden ausgebaut und eingerichtet.
Er unterteilt sich in drei Einheiten:
- dem Unterrichtsbereich mit Stühlen/Tischen
- dem Stammtisch
- der Bartheke
Der Kommandoraum ist die Einsatzzentrale und wird bei größeren Schadensfällen (z.B. zur Koordination von mehreren Einsatzstellen) besetzt.
Gleichzeitig hat er die Funktion des Kommandantenbüros, wo alle feuerwehrtechnischen Unterlagen (z.B. Einsatzpläne, Karten, Hydrantenplan) aufbewahrt werden.
Die Fahrzeughalle hat Platz für die beiden Einsatzfahrzeuge.
Auf dem Bild links sehen Sie im Hintergrund den Schlauchturm zum Trocknen der verwendeten Schläuche.
Dieser Turm erstreckt sich vom Keller bis unters Dach.
Im Kellergeschoß ist Platz für zwei große Geräteräume zur Lagerung von zusätzlicher feuerwehrtechnischer Ausrüstung, die nicht ständig auf den Fahrzeugen mitgeführt wird (wie z.B. Nasssauger, weitere Tauchpumpen, Ölbinder) und Ersatzteile.
Der Geräteraum im Erdgeschoß neben der Fahrzeughalle enthält u.a. Lagerungen für die Pressluftflaschen, Atemschutzmasken (zum Trocknen) und zusätzliches Schlauchmaterial.
  • home
• Links
• Kontakt